Jobfidence®

Den richtigen Bewerber finden

Richtige Entscheidungen kosten Zeit – die Bewerbungen, Bewerberpost und -telefonate, Vorstellungen, Referenzen, Einstellungsgespräche, Verhandlungen. Dies bedeutet für viele Beteiligte wochenlange Arbeit. Der ganze Aufwand ist aber nur für grundsätzlich geeignete Kandidaten gerechtfertigt. Und die identifizieren sie frühzeitig mit Jobfidence®. Das Messverfahren erfasst Leistungsvoraussetzungen, die für den beruflichen Erfolg in unterschiedlichen Positionen und Branchen relevant sind.

Job & Confidence: Jobfidence®

Jobfidence® – eine Begriffsmarke, die so in keinem Lexikon zu finden ist. Job und Confidence® werden zu einem Ausdruck verschmolzen. Und so versteht man die Bedeutung der Marke: Zuverlässigkeit, Berechenbarkeit, Vertrauen im Beruf. Denn bei Jobfidence® geht es gerade um die messbaren Merkmale, auf die es bei der beruflichen Leistung ankommt. 

Eignungsmessung ist vor allem Wissenschaft.

Das Verfahren

Mit einem objektiven psychologischen Messverfahren, treffen Sie ihre Entscheidung nach dem Schlüssel-Schloss-Prinzip. Die Messwerte werden mit ihren Anforderungen verglichen. Das Jobfidence®-Verfahren ist streng nach wissenschaftlichen Prinzipien konstruiert. Es wird regelmäßig überprüft, revidiert und nachgeeicht. 

Jobfidence® schützt Sie vor Risiken und Enttäuschungen.

Rechtssicherheit

Jobfidence® und unsere Vorgehensweise sind rechtssicher in Bezug auf die Anforderungen des Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG).

Jobfidence® und unsere Vorgehensweise sind rechtssicher in Bezug auf die Anforderungen der DIN 33430 zur berufsbezogenen Eignungsdiagnostik.

Jobfidence® und unsere Vorgehensweise sind rechtssicher in Bezug auf die Anforderungen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

© Intelligenz System Transfer Bonn, 2020